MHN-Symposium „zusammen-getrennt“

LocationTagungshotel - Marco Polo 1-3
Termin
Do. 25.04.   09:00-11:30 Uhr (2h30)
Event-iCal
TeilnehmerzahlMax. 195 Teilnehmer
RollstuhlDiese Veranstaltung ist rollstuhltauglich
 
 
Im Mind-Hochschul-Netzwerk (MHN) treffen sich hochintelligente und wissenschaftlich interessierte Menschen mit Freude an lebenslangem Lehren und Lernen. Auch nach der Eintragung des 2001 als Projekt von Mensa gegründetem MHN als eigenständigem Verein wollen wir Mensa sehr eng verbunden bleiben.

Daher organisiert das MHN für Euch auf dem Jahrestreffen in Hamburg ein Revival des MHN-Symposiums, einer Mini-Konferenz mit interdisziplinären Vorträgen und hohem wissenschaftlichen Anspruch zum Oberthema „zusammen-getrennt“.

Die Vorträge werden den Wissenschaftsstandort Hamburg repräsentieren. Zwischen den Slots erfolgt an Stellwänden ein bunter Austausch der Teilnehmer.

Ihr bucht nicht einen einzelnen Vortrag, sondern den gesamten Slot und entscheidet morgens durch die Wahl von Klebepunkten, welche zwei der u.g. sechs Vorträge (zwei weitere sollen noch folgen) Ihr Euch anschauen wollt.

Die Abstracts der Vorträge folgen in den nächsten Wochen auf den Seiten der Mind-Akademie unter www.mind-akademie.de/symposium.php.

Du kannst das Bild für eine größere Ansicht anklicken.

Zusammen oder getrennt? Zu einer Grundfrage des Familienrechts

Prof. Dr. Anne Röthel, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäisches und Internationales Privatrecht der Bucerius Law School

Gut gemeint ist (nicht immer) gut: Anmerkungen zu dem komplexen Verhältnis zwischen Geflüchteten und ihren ehrenamtlichen UnterstützerInnen

Prof. Dr. Annette Jünemann, Politikwissenschaft & internationale Politik an der der Helmut-Schmidt-Universität

Wirtschaftliche Entwicklung und Satellitendaten nächtlicher Lichter

Prof. Melanie Krause, Ph. D., Juniorprofessur für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Makroökonomie an der Universität Hamburg

Kennen Sie eigentlich Deutschland? Das Land aus Sicht der politischen Soziologie

Prof. Dr. Christiane Bender, Fakultät für Geistes- und Sozialwissenschaften der Helmut-Schmidt-Universität

Ein anderer Blick auf Google: Wie interpretieren Nutzer/innen die Suchergebnisseiten?

Prof. Dr. Dirk Lewandowski, Experte für Suchmaschinen, Forschungsgruppe Search Studies an der Hamburger Hochschule für angewandte Wissenschaften

Benachteiligte Jugendliche - Gibt es die noch?

Prof. Dr. Karin Büchter, Berufs- und Betriebspädagogik an der Helmut-Schmidt-Universität


EventID: 542